IEC General Meeting 2016

Das 80. IEC General Meeting 2016 in Frankfurt am Main. Erstmals steht die Begegnung von Menschen, Gruppen, Organisationen im Zentrum - als Voraussetzung dafür, die Zukunft der Normung im Zeichen der Digitalisierung neu zu denken. Ein Grundgedanke, den 3c mit dem Veranstaltungsclaim „Connecting Communities - Reinvent Standardization“ auf den Punkt gebracht hat.

Die Kernaussage “Connecting Communities“ ist Leitgedanke bei der Entwicklung des Veranstaltungslogos. Der formale Anknüpfungspunkt des Rhizoms symbolisiert, grafisch abstrahiert, vielfältigste Verbindungen.

Die technisch orientierte Farbgebung des Logos zieht sich durchs gesamte Erscheinungsbild. Der Mensch in Bewegung: Das dynamische Key Visual steht für eine Welt im Wandel.

Das durchgängige Branding aller Veranstaltungslocations analog und digital sichert On Site und online Identifikation und Wiedererkennbarkeit. Das durchdachte Leitsystem macht die Orientierung leicht.

Gestaltung aus einem Guss: Die Printprodukte rund um das 80. IEC General Meeting 2016 repräsentieren eine klare grafische Linie, die individuelle Anwendungen ermöglicht.

Ein Event im Event: Das Reinvention Laboratory ist der innovative Ort, an dem die Zukunft der elektrotechnischen Normung eine noch nie dagewesene Bühne erhält. Ein Ort der Begegnung und Entspannung, der Information und Präsentation, ein Ort für Impulse, Diskussionen und Visionen.

In der Arena des Reinvention Laboratorys ereignet sich 360 Grad-Kommunikation im Wortsinn – als Interaktion zwischen Moderatoren, Akteuren und Zuschauern.

Detlev Klockow

Die feierliche Opening Ceremony in der Festhalle der Messe Frankfurt: Ganz im Sinne von „Connecting Communities“ schwebte ein kreisrundes Podium, die „Floating Stage“, unter der Kuppel und brachte die Redner mit den etwa 1.800 Gästen, die auf den Rängen Platz genommen hatten, auf Augenhöhe.

Design & Architecture