XX. Weltkongress für Sicherheit bei der Arbeit 2014

Die weltweit größte Veranstaltung für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit begeisterte die Teilnehmer mit zahlreichen zukunftsweisenden Veranstaltungsformaten in zum Teil völlig neuartiger Anmutung. Die Planer und Gestalter von 3c wagten es, Räume neu zu denken, um ganz bewusst mit herkömmlichen Kongress-Erwartungen zu brechen. So wurden Raumsituationen zum Spiegelbild für die gemeinsame Erarbeitung neuer Perspektiven.

Die Areal Hall des Forums der Messe Frankfurt. Die Deckenhängung aus hunderten verschiedenfarbigen Pappröhren setzt ein unverwechselbares Zeichen und macht so aus dem Raum für alle Teilnehmer eine unique Eventlocation.

Die Welcome Lounge, ein Ort zum Verweilen und Zurückziehen inmitten der Areal Hall. Zentrale Gestaltungselemente waren auch hier recyclingfähige Pappröhren - einer von zahlreichen konzeptionellen Beiträgen im Sinne hoher Nachhaltigkeit.

In Sachen Signage eine innovative, formal wie technisch einfache und ebenfalls besonders nachhaltige Gestaltungslösung: Ballons und Stelen als zentrale Komponenten des Wegeleitsystems. Das Gerüst der Stelen konnte nach dem Kongress für andere Zwecke weitergenutzt werden.

Feierliche Closing Ceremony in der Harmony Hall: Die eindrucksvolle Bühne nimmt die zentralen Elemente des  Kongressdesigns auf. Auf der rund 230 Quadratmeter großen LED-Wand werden Live- und Film-Projektionen in eindrucksvoller Größe in Szene gesetzt.

Design & Architecture